Pille gegen schlechte Haut

Wir wissen es doch alle, in der Pubertät hat jeder mal mit unreiner Haut zu kämpfen.

Bei vielen Jugendlichen verschwindet die unreine Haut mit dem Erwachsenwerden. Einige schlagen sich allerdings schon in der Pubertät mit schwerer Akne rum und leiden sehr darunter.

Wir haben alle wichtigen Infos für Dich zusammengetragen.

Was ist Akne?

Akne ist nicht ansteckend. Allerdings ist Akne die häufigste Hauterkrankung weltweit. Gerade in der Pubertät tritt die Acne vulgaris, wie sie auch genannt wird, häufig auf. Bis zu 95 % aller Jugendlichen haben entzündliche Hautveränderungen, die aknebedingt sind. Dazu gehört eine fettige Haut, mit Pickeln, Papeln und Pusteln. Auch Mitesser sind oft zu sehen. Viele Betroffene leiden sehr darunter, denn die Haut ist meist stark entzündet, dadurch rötlich verfärbt, die Pickel sind erhaben und die Hautentzündungen können sogar starke Schmerzen verursachen.

Akne entsteht durch das männliche Geschlechtshormon Androgen. Auch bei Mädchen wird in der Pubertät das männliche Geschlechtshormon vermehrt ausgeschüttet.

 

Pille gegen schlechte Haut

Viele junge Frauen gehen in der Pubertät das erste Mal zu einem Gynäkologen.

Dort findet nicht nur die erste Beratung und eventuell auch eine Untersuchung statt, sondern dieser kann auch die Pille verschreiben. Die Pille wird oft nicht nur als Verhütungsmittel gesehen, denn sie kann durch ihre hormonelle Wirkung auch gegen Akne und Pickel helfen. Die Pille gegen hormonelle Akne wird oft verschrieben.

Oftmals ist ein Medikament für reine Haut der letzte Ausweg. Gerade in der Pubertät wird viel ausprobiert, doch oft reichen eine gründliche Reinigung und spezielle Cremes nicht aus. Die Behandlung von außen ist nicht genügend, um die Akne zu therapieren.

Die Antibabypille muss allerdings erst einmal mehrere Wochen oder Monate eingenommen werden, um Erfolge sehen zu können.

 

Was tun gegen Pickel nach Pille absetzen

Das Pickel wegen der Pille entstehen, ist selten. Das Absetzen der Pille kann jedoch zu einer vermehrten Pickelbildung führen. Gerade wenn die Pille gegen hormonelle Akne oder die Pille für reine Haut verschrieben wurde, ist dies oft der Fall.

Durch den fehlenden hormonellen Einfluss der Pille ist auch die Verschlechterung des Hautbildes möglich. Dies ist meistens nur für einen kurzen Zeitraum der Fall, da sich der Körper hormonell wieder umstellen muss. Durch die Pilleneinnahme werden dem Körper künstlich Östrogen und Gestagen zugeführt. Setzt du nun die Pille ab, fällt dieser Hormonspiegel rapide ab und die weiblichen Hormone fehlen. Dadurch kann es zu unreiner Haut kommen. Ist die Umstellung geschehen, werden die dadurch entstandene Akne oder die entstandenen Pickel wieder verschwinden.

 

Welche Wirkstoffe sind in der Pille für reine Haut

Damit die Antibabypille auch gegen Pickel helfen kann, sollte der Wirkstoff Ethinylestradiol enthalten sein.

Hinzu kommen dann noch verschiedene Wirkstoffe, wie beispielsweise:

  • Drospirenon – enthalten in Aida, Aliane, Petibelle, Yasmin, Yasminelle, YAZ, Yirala
  • Cyproteronacetat – Attempta, Bella, Bellgyn, Clevia, Diane, Elleacnelle, Femogyn, Midane
  • Dienogest – Aristelle, Climodien, Lafamme, Motion, Valette, Maxim, Velafee
  • Chlormadinonacetat – Balanca, Bellissima, Belara, Madinette, Minette

Die Pille Bellissima gegen Pickel ist eine gute Lösung. Ebenso kann beispielsweise auch die Pille Pink Luna gegen Pickel eingesetzt werden.

Welche Antibabypille jedoch letztendlich verschrieben wird, entscheidet immer der behandelnde Arzt! Diese Informationen hier stellen keine ärztliche Beratung dar!

 

Minipille gegen Pickel

Die Minipille, auch antiandrogene oder Gestagen Pille genannt, wird oft bei Akne eingesetzt. Bei einer milden Form der Akne ist diese Form der Antibabypille nicht empfohlen. Sie wird nur bei mittelschweren oder schweren Formen der Akne eingesetzt. Meist wird diese Pille dann zusammen mit Retinoid oder Benzoylperoxid verschrieben.

Die Gestagen Pille gegen Akne gehört zu den Antibabypillen, die äußerst gut bei einer Aknebehandlung anschlagen.

 

Pille für größere Brust und gegen Pickel

Hilfreicher Hinweis:

es gibt einen empfehlenswerten Online-Vortrag mit dem Thema “Endlich frei von Akne” von Hautärztin Dr. Julia Lämmerhirt!

Jetzt anmelden

Die Pille kann in den meisten Fällen gegen unreine Haut helfen.

Doch die Antibabypille kann nicht für eine größere Brust sorgen. Zumindest nicht langfristig. Die Brust wirkt während der Einnahme der Pille größer, weil die Pille für vermehrte Wassereinlagerungen sorgt. Dadurch wirken die Brüste größer und praller, was allerdings nur ein optischer Effekt ist.

 

Fazit

Die Antibabypille kann bei Formen der Akne helfen. Es gibt verschiedene Wirkstoffe, die allerdings alle erst einige Wochen eingenommen werden müssen, um Unterschiede und Erfolge zu erkennen. Zusammen mit einer effektiven Hautreinigung und -pflege, sind aber gute und schnelle Resultate möglich. Auch das Gerücht, dass die Pille für eine größere Brust und gegen Pickel sorgt, hält sich hartnäckig.

Die größere Brust ist nur kurzweilig wahrzunehmen, da sie durch vermehrte Wassereinlagerungen während der ersten Woche der Einnahme zustande kommt. Die reinere Haut ist mit der Einnahme durchaus möglich. Trotz dessen sollten auch die Nebenwirkungen der Pille bedacht werden.

Die Einnahme der Pille sollte immer in Absprache mit einem Arzt erfolgen!

 




Veröffentlicht von
Maximilian ist dermatologischer Forscher und hat es sich zur Aufgabe gemacht Betroffenen zu helfen. Früher litt Max selbst unter Akne, mittlerweile verhilft er tausenden Lesern zu einer besseren Haut.

Über den Autor

Hormonelle Akne erkennen und behandeln

Hormonelle Akne zu erkennen ist medizinisch relativ einfach. Welche Methoden es gibt und wie man Akne beim Arzt oder selbst behandeln kann…

UV Licht gegen Akne

Wie hilft UV Licht gegen Akne? Kann eine UV Lampe gegen Pickel helfen? Was man zur Lichttherapie wissen sollte und wie Blaulicht gegen Pickel helfen soll!

Akne und Pickel im Winter loswerden

Warum kommen Akne und Pickel im Winter häufig vor und was kann man dagegen tun? Alle Ursachen und mögliche Lösungen findest du in diesem Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.