Pickel geht nicht weg – Monate lang?

Ein unangenehmes und peinliches Thema: Ein Pickel unter der Haut geht nicht weg, egal was man dagegen unternimmt. Dabei handelt es sich nicht um eine kleine entzündete Stelle, sondern eine tief liegende Entzündung, die schmerzhaft ist und keinen Ansatzpunkt zum Entfernen bietet. Je nach Körperstelle sind diese Pickel ein echtes Problem, vor allem wenn sie sich im Gesicht entwickelt haben. Aber sie entstehen auch oft an Stellen, wo sich vermehrt Schweiß bildet oder wo sich Schweiß und Talg vermischen und tief liegende Poren verstopfen kann. Oder an Körperstellen, die viel Druck ausgesetzt sind, wie etwa durch den Hosenbund oder BH-Träger. Um gegen diese gemeinen kleinen Entzündungen vorgehen zu können, sollte man zunächst wissen, wie sie genau entstehen.

Dein Pickel geht nicht weg und das Monate lang schon? Das liegt daran, dass sich diese Pickel anders verhalten und entstehen als “normale” Pickel und daher auch anders behandelt werden müssen.

Unterirdischer Pickel geht nicht weg!? – Ursachen

Ein unterirdischer Pickel geht nicht weg, und man fragt sich bald, wie es soweit kommen konnte? Entstanden ist er zunächst wie ein gewöhnlicher Pickel: Eine verstopfte Drüse hat sich entzündet und die Haut versucht, den Talg und Eiter nach außen zu transportieren. Die Haut möchte Schmutz und Entzündungen schnellst möglich los werden und die Poren sind dafür die nötigen Wege nach außen. Wenn die entsprechende Pore jedoch verstopft ist und bleibt, kann es passieren, dass der Pickel nach innen wächst. Weil die Pore zu tief liegt und ihr Ausgang verstopft ist, kann man eine unterirdische Entzündung auch nicht ausdrücken. Außerdem kann es vorkommen, dass der Körper diese unterirdische Entzündung einschließt, um so die Verbreitung zu unterbinden. Deshalb entstehen oft sehr große “Knubbel” unter der Haut. Der unterirdische Pickel geht dann nicht weg, durchaus Monate lang nicht… Er kann sich ohne Behandlung sogar verschlimmern. Das Gute ist, dass es einige Hilfsmittel gibt.

Hilfsmittel: Zugsalbe, Teebaumöl und Zinkpaste

Ein unterirdischer Pickel geht nicht weg, indem man das Problem einfach aussitzt. Nur in seltenen Fällen verschwinden so ein Pickel von alleine wieder. Die Entzündung muss behandelt und entweder vom Körper abgebaut oder an die Hautoberfläche gebracht werden. Einige Hilfsmittel können dabei helfen.

Dein Pickel geht nicht weg und du willst aktiv werden? Gib täglich etwas Zugsalbe aus der Apotheke darauf und klebe ihn mit einem Pflaster ab. Das ist wichtig, weil die Salbe sonst schlimme Flecken auf deiner Kleidung hinterlässt. Zugsalbe ist eine relativ übel riechende, schwarze Paste, die auf schlimme Entzündungen aufgetragen wird. Sie ist sehr zäh und bleibt gut an der Haut haften. Dort zieht sie (ihrem Namen entsprechend) die Verunreinigungen und den Eiter aus der Haut heraus. Bald sollte die Entzündung abheilen und wie jeder andere Pickel über die Pore entleert werden.

Zugsalbe effect 50%, 15 g Salbe
28 Bewertungen
Zugsalbe effect 50%, 15 g Salbe*
von Infectopharm Arzneimittel und Consilium GmbH
  • Wirkstoff: Ammoniumbituminosulfonat
  • bei entzündlichen Hautkrankheiten
  • apothekenpflichtig
  • PZN: -11517539
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker
Unverb. Preisempf.: € 14,89 Du sparst: € 0,01 (0.07%)  Preis: € 14,88 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 22. November 2019 um 18:52 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Dein Pickel geht nicht weg und sitzt an einer Stelle, die dir kein Pflaster erlaubt (im Gesicht etwa)? Dann kann Teebaumöl dir bestimmt helfen. Dieses kräftige ätherische Öl ist für seinen krautigen Geruch bekannt und gilt als Wunderwaffe gegen Pickel! Du solltest es aber niemals unverdünnt verwenden, denn es reizt die Haut sehr stark. Am Ende bist du sonst den Pickel los, aber hast eine kaputte Hautoberfläche an der Stelle. Vermische daher das Teebaumöl zu gleichen Teilen mit einem Trägeröl wie Mandel- oder Jojobaöl. Dann tupfe es mehrmals täglich auf die entzündete Stelle. Teebaumöl wirkt stark antibakteriell und tötet alle Erreger in dem Pickel ab, so dass die Haut ihn heilen kann. Auch Dempfbäder mit Teebaumöl können bei tiefliegenden Pickel helfen.

Finde die Lösung für dein Problem

Beantworte diese 3 Fragen

Frage 1: Unter welchem Problem leidest du?

Der Pickel unter der Haut geht nicht weg, obwohl du mehrere Tage Teebaumöl aufgetragen hast? Dann benötigt die Haut noch zusätzliche Hilfe beim Heilungsprozess. Das Teebaumöl hat zwar die Bakterien abgetötet, aber kann nicht beim Abheilen helfen. Zinkpaste kann das. Sie versorgt die Hat mit besonders viel Zink an der entsprechenden Stelle, welches wundheilend wirkt. Außerdem trocknet die Paste ein wenig aus, so dass die Haut den alten Eiter und Talg verklumpen und nach außen bringen kann. Auch über die Zinkpaste solltest du ein Pflaster geben, denn sonst bekommt deine Kleidung weiße Flecken. Alternativ die Paste einfach immer über Nacht auftragen.

Hautpflege und Ernährung: Das hilft gegen Pickel

Es passiert immer wieder: Ein unterirdischer Pickel geht nicht weg und man fragt sich, ob man nicht vielleicht hätte vermeiden können, dass er überhaupt entsteht. Tatsächlich gibt es einiges, dass die Entstehung dieser gemeinen Entzündungen vorbeugen kann.

Beginnen wir mit der Ernährung, denn die wird nicht allzu oft mit der Entstehung von Hautproblemen in Verbindung gebracht. Es gibt aber eine Zutat, die quasi der beste Freund von Pickeln ist, und das ist der Zucker. Bakterien ernähren sich von Zucker, das hormonelle Gleichgewicht wird durch zu viel Zucker beeinflusst. Und das trägt dazu bei, dass sich die Poren nicht mehr ungehindert selbst reinigen können und mit zu viel Talg und Abfallstoffen überlastet sind. Also am besten schränkst du deinen Zuckerkonsum so weit wie möglich ein, wenn du seltener von unterirdischen Pickeln belastet werden möchtest.

Der zweite wichtige Punkt ist die Hautpflege. Dabei kann einiges dazu beitragen, dass problematische Entzündungen entstehen und ein Pickel unter der Haut geht nicht weg. Wenn du ein paar Pflegeregeln beachtest, kannst du aber die Kontrolle wieder erlangen. Wichtig ist, dass du regelmäßig deine Haut von toten Hautschuppen und oberflächlichen Unreinheiten befreist. Das tust du durch tägliche Reinigung, aber auch durch etwa wöchentliches Peeling. So werden kleine Entzündungen gleich abgetragen und ausgewaschen und können sich nicht tiefer in die Haut zurück ziehen.

Dann solltest du auch darauf achten, welche Pflegeprodukte du verwendest. Künstliche Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Farbstoffe oder Silikone setzen sich in den Poren fest und verkleben diese. Sie sind quasi eine Einladung für tief liegende Pickel. Informiere dich darüber, welche Produkte die Poren verstopfen können – das sind nämlich nicht nur künstliche Stoffe, sondern auch natürliche Produkte wie etwa Kokosöl kann so wirken.

Dein Pickel geht nicht weg und das Monate lang schon? Das Problem kann bald der Vergangenheit angehören, wenn du gut auf deine Haut achtest!

Maximilian
Veröffentlicht von
Maximilian ist dermatologischer Forscher und hat es sich zur Aufgabe gemacht Betroffenen zu helfen. Früher litt Max selbst unter Akne, mittlerweile verhilft er tausenden Lesern zu einer besseren Haut.

Entzündete Pickel schnell loswerden

Wie entsteht ein entzündeter Pickel? Medizinisch wird der Pickel als Pustel oder Eiterbläschen betitel. Dabei handelt es sich um einen Hohlraum an der Hautoberfläche, welcher mit Eiter gefüllt ist. Dieser kann entweder keimfrei oder infektiös…

Mitesser und Pickel entfernen – Sofortmaßnahmen

Mitesser und Pickel entfernen – schnelle Hilfe und nachhaltige Ergebnisse Ein Blick in den Spiegel und schon ärgert man sich. Unliebsame Pickel oder Mitesser zeigen sich im Gesicht. Schlechte Haut wirkt sich negativ auf das…

Pickel schnell weg – Nie wieder Pickel

Hi! Früher wollte ich auch unbedingt wissen, wie ich meine Pickel schnell weg bekomme, weil diese ganzen Hausmittel, wie Teebaumöl gegen Pickel, nicht geholfen haben. Letztendlich habe ich dann einen Weg gefunden meine Pickel unter der…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.