Komischer Pickel im Ohr? Ursachen & Lösungen für Ohrpickel

Komische Pickel im Ohr sind nervig, lösen oft starke, drückende Schmerzen aus, sehen hässlich aus und können den Gehörgang verstopfen. Das Ohr ist eine sehr empfindliche Körperstelle. Die meisten Menschen reinigen ihr Gesicht gründlich, aber die Ohren werden häufig vernachlässigt. So ist es nicht verwunderlich, wenn Pickel am oder im Ohr entstehen. Wie entstehen diese Pickel eigentlich und wie kann man gegen sie vorgehen?

>> Hier geht es direkt zu den Hilfsmitteln <<

Wie entstehen Pickel im Ohr? Mögliche Ursachen

Pickel im und am Ohr entstehen genauso, wie solche im Gesicht, nämlich durch verstopfte Poren. In den Talgdrüsen entsteht ein Überschuss an Talg, welcher dann die Poren verstopft. Das ist aber nicht der einzige Faktor, denn Bakterien können sich aufgrund unzureichender Hygiene im Ohr ausbreiten und Entzündungen verursachen.

Werden Kopfhörer und Handys häufig genutzt, kann kein Sauerstoff ins Ohr gelangen und dadurch können sich Bakterien, Schweiß und Schmutz ablagern, was die Entstehung von Pickeln begünstigt.

Wenn die Ohren übermäßig viel Ohrenschmalz produzieren, verstopft das den Gehörgang und kann zu Pickeln und Unreinheiten führen. In diesem Fall kann der HNO-Arzt regelmäßig eine professionelle Ohrenreinigung durchführen.

Jeder kennt nervige Pickel im Gesicht. Wenn Pickel im oder hinterm Ohr auftauchen, ist das aber besonders lästig und gar schmerzhaft. Zusätzlich zu den schmerzhaften Entzündungen können Pickel in und hinterm Ohr auch zu Hörbeeinträchtigung, Kieferschmerzen oder Ohrenschmerzen führen.

Verantwortlich für Pickel im Ohr ist überschüssiger Ohrenschmalz, der nicht aus dem Ohr gelangen konnte und somit die Poren zustopft.

Der Ohrenschmalz führt nicht seine ursprüngliche Aufgabe durch, nämlich die Reinigung der Ohren, sondern es entstehen eitrige Pickel. Einige Menschen haben eine Überschussproduktion an Ohrenschmalz, sodass die kleinen Härchen im Ohr nicht mehr mit dem kompletten Abtransport des Ohrenschmalzes nachkommen. Die Pickel können an den unterschiedlichsten Stellen des Ohres auftreten.

Die Drüsen, welche den Ohrenschmalz (auch Cerumen genannt) produzieren, befinden sich außen am Gehörgang. Diese Sekretabsonderung nimmt Bakterien, Hautschuppen sowie Schmutz auf und transportiert diese ab. Ohrenschmalz pflegt außerdem die sensible Haut in Ohr, damit diese geschmeidig bleibt.

 

Symptome von solchen komischen Pickeln im Ohr

Pickel im Ohr verursachen oft Ohrenschmerzen. Bei kleinen Pickeln sind diese in der Regel punktuell und geringfügig. Bei großen Pickeln und Furunkeln können die Schmerzen auch auf das gesamte Ohr ausstrahlen und zu starken Ohrenschmerzen führen.

Pickel können auch das Ohr verstopfen. Die Haut im und um den Bereich des Pickels ist entzündet und kann stark anschwellen. Daher kommt auch das Gefühl des verstopften Ohres.

Bei einer Schwellung im Gehörgang durch einen entzündeten Pickel dringt der Schall nicht mehr richtig in das innere Ohr. Es tritt ein zeitlich begrenzt.

Ein Pickel im Ohr sollte unter keinen Umständen ausgedrückt werden, ganz egal, an welcher Stelle er sich befindet. Manchmal sitzt ein Pickel so ungünstig, dass man ihn gar nicht sehen kann. Ein sehr störender Pickel kann vom HNO-Arzt sauber entfernt werden.

 

Welche Arten von Pickeln im Ohr gibt es?

Komische Pickel im Ohr werden niemals ausgedrückt, egal wo im Ohr ein solcher sitzt. Bakterien können in die angrenzende Haut eindringen und zu weiteren Pickeln führen.

Pickel, welche sich im Gehörgang befinden, sind nicht sichtbar, aber dafür häufig spürbar. Das Ohr kann permanent jucken oder schmerzen, ohne dass der Grund bekannt ist. In diesem Fall ist ein Besuch beim HNO-Arzt ratsam, denn nur er sollte diese Körperstelle behandeln.

 

Komische Pickel im Ohr | Arten & Hilfsmittel

Pickel, die sich am Ohr befinden, kann man meist gut sehen. Diese kann man selbst behandeln, indem der Pickel hinter dem Ohr ausgetrocknet wird. Hier hilft zum Beispiel entzündungshemmende Aloe Vera oder ein Desinfektionsmittel, wenn es vorsichtig mit einem Wattestäbchen auf den Pickel getupft wird. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Pflegeprodukte nicht in den Gehörgang gelangen.

Zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2020 um 22:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Pickel außen am Ohr

Weiterhin können auch Pickel außen am Ohr auftreten. Hier kann eine Zugsalbe hilfreich sein, denn diese lindert den Schmerz und beruhigt die Haut. Darüber hinaus besitzt sie eine entzündungshemmende Wirkung. Das Schieferöl in der Zugsalbe bewirkt, dass der Überschuss an Talg abfließen kann und die weitere Verstopfung der Poren verhindert wird. Der Pickel heilt nach einer kurzen Zeit ab. Die Zugsalbe kann online bestellt werden.

Zugsalbe effect 50%, 15 g Salbe
Zugsalbe effect 50%, 15 g Salbe
Preis: € 14,07
(28 Bewertungen)
Jetzt auf Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2020 um 22:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Pickel hinterm Ohr

Ein Pickel hinter dem Ohr ist oft sehr unangenehm und schmerzhaft, da die Haut dort sehr sensibel und dünn ist. Solche Pickel hinter dem Ohr dürfen nicht ausgedrückt werden, da die Lymphdrüsen in der Nähe liegen und sich deshalb die Entzündung weiter verschlimmern könnte. Hier hilft ebenfalls die Methode Austrocknen mit einem Desinfektionsmittel und der Pickel hinter dem Ohr verschwindet nach ein paar Tagen.

Pickel am Ohrläppchen

Die Ohrläppchen besitzen zahlreiche Talgdrüsen, die die Poren verstopfen und zur Bildung von Pickel am Ohrläppchen führen können. Ohrringe belasten die Haut der Ohrläppchen und fördern die Entstehung von Pickeln.

Pickel im Gehörgang

Besonders lästig sind Pickel im Gehörgang. Sie machen sich durch einen drückenden Schmerz bemerkbar und es treten häufig Ohrenschmerzen auf. Die Pickel im Gehörgang sollten nicht mit einem Gegenstand ausgedrückt werden, denn das eitrige Sekret kann sonst tiefer ins Ohr gelangen und dort eine Infektion auslösen.

Pickel am Ohrknorpel

Pickel können auch am Ohrknorpel auftreten. In seinen Falten und Windungen finden Bakterien, Schmutz und Schweiß einen geeigneten Platz. Daraus resultieren eitrige Pickel am Knorpel des Ohres.

Mitesser im oder am Ohr

Eine weitere Hautunreinheit am Ohr sind Mitesser, die kleiner und hartnäckiger als Pickel sind. Das macht ihre Behandlung komplizierter. Ohrenschmalz und verstopfte Talgdrüsen sind die Verursacher von schwarzen und weißen Mitessern.

Furunkel im Ohr

Ein Furunkel unterscheidet sich von einem Pickel. Es ist kein Pickel, der durch Talgüberschuss entsteht, sondern durch ein entzündetes Haarfollikel. Solch eine Entzündung wird meist durch Bakterien der Gruppe Staphylokokken verursacht. Es bildet sich Eiter, der sich einen Weg durch die Haut bis an deren Oberfläche bahnt. Die Entzündung kann auch das angrenzende Gewebe betreffen und sehr schmerzhaft sein. Furunkel sind schmerzhafter als Pickel und hinterlassen häufig Vernarbungen nach der Abheilung. Furunkel im Ohr stellen in den meisten Fällen keine Gefahr dar, aber durch unsachgemäße Behandlung können eine Blutvergiftung oder weitere Entzündungen auftreten. Deshalb sollte ein Furunkel vom HNO-Arzt behandelt werden. Ein Furunkel sollte niemals ausgedrückt werden. Eine Bestrahlung mit Rotlicht, das Auftragen einer Ringelblumensalbe oder warme, feuchte Umschläge mit antiseptischen Tinkturen unterstützen den Heilungsprozess.

 

Die Vorbeugung von Pickeln am Ohr

Im Normalfall reinigt sich das Ohr selbst. Deshalb sollte man nur die Ohrmuschel mit einem feuchten Lappen oder einem feuchten Wattepad säubern.

Die Ohren sollten jeden Tag mit lauwarmen Wasser sowie einem Waschlappen gereinigt werden. Mit dem Waschlappen werden die Ohrmuscheln vorsichtig ausgewischt und von Ohrenschmalz befreit. Bei der Reinigung der Ohren ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Ohrenschmalz nicht in die Gehörgänge gepresst wird und das Trommelfell verklebt. Es sollte deshalb vermieden werden, Wattestäbchen zu verwenden.

Gegenstände, die mit den Ohren in Berührung kommen, wie Mützen, Telefone oder Hörgeräte, sollten regelmäßig gereinigt, abgewischt, desinfiziert oder gewaschen werden. So kann die Ausbreitung von Bakterien und Schmutz eingedämmt werden.

Smartphones sollten so oft es geht mit Freisprecheinrichtung genutzt werden. So bleibt das Ohr frei und Bakterien und Schmutz gelangen seltener ins Ohr. Statt Over-Ear-Kopfhörer können In-Ear-Kopfhörer verwendet werden, besonders, wenn man anfällig für Pickel im Ohr ist.

Verwendete Ohrenstöpsel sollten regelmäßig gereinigt und von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden. Auch durch sie gelangen Bakterien und Schmutz ins Ohr.

Wer auf seiner Arbeit oft Ohrenschützer trägt, kann sich eine Wollmütze bis über die Ohren ziehen und die Ohrenschützer über der Mütze tragen. Es gibt auch spezielle Mützen, die unter einem Helm getragen werden können.

Eine ausgewogene, gesunde Ernährungsweise mit wenig Zucker ist eine gute Methode zur Vorbeugung von Pickel hinter den Ohren.

 

Das Ausdrücken von Ohrpickeln

Große Pickel und Mitesser im Ohr sollten nicht ausgedrückt werden. Die Entzündung kann durch das Ausdrücken schlimmer werden und Eiterflüssigkeit kann in den Gehörgang eindringen und dort weitere Entzündungen verursachen. Wenn ein Pickel im Ohr aufplatzt, sollte man das Ohr so schnell es geht, gut säubern. Sichtbare Pickel hinterm Ohr oder an der Ohrmuschel können mit einfachen Hausmitteln selbst behandelt werden.

 

Hausmittel und Tipps zur Behandlung von Pickeln im Ohr

Trotz Maßnahmen zur Vorbeugung von Pickeln im Ohr, kann es dennoch vorkommen, dass ein solcher auftritt. Dafür gibt es ein paar hilfreiche Hausmittel, die so einen Pickel schneller abheilen lassen. Dafür gibt es diverse Salben und Öle, die täglich mit einem Wattestäbchen auf den Pickel aufgetupft werden.

 

Aloe Vera und Teebaumöl

Aloe Vera und Teebaumöl besitzen eine entzündungshemmende und desinfizierende Wirkung. Das Teebaumöl trocknet den Pickel aus. Um den Pickel zu behandeln, wird eine kleine Dosis der Salbe oder Tinktur auf ein Wattestäbchen gegeben und auf den Pickel getupft. Die Hausmittel sollten aber nicht in den Gehörgang gelangen.

Zugsalbe

Zugsalbe gibt es in der Apotheke und wird auf die Haut aufgetragen. So hilft sie auch gegen Pickel im Ohrläppchen. Die Zugsalbe enthält Schieferöl, welches entzündungshemmend und antibakteriell wirkt.

Nr. 1
Zugsalbe effect 50%, 15 g Salbe
28 Bewertungen
Zugsalbe effect 50%, 15 g Salbe
von Infectopharm Arzneimittel und Consilium GmbH
  • Wirkstoff: Ammoniumbituminosulfonat
  • bei entzündlichen Hautkrankheiten
  • apothekenpflichtig
  • PZN: -11517539
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker
Preis: € 14,07 Jetzt auf Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2020 um 22:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Jojobaöl

Jojobaöl ist gegen die Bakterien wirksam, welche Pickel im Ohrläppchen oder Pickel hinter den Ohren verursachen. Mit einem Wattestäbchen wir es direkt auf den Pickel aufgetragen und nach einer Einwirkzeit von einer halben Stunde wird der Überschuss an Jojobaöl sowie Schmutz mit einem Lappen oder einem Tuch entfernt. Ein Jojobaöl von hoher Qualität ist an einer goldgelben Farbe erkennbar.

Heilsalben

Salben mit Dexpanthenol oder Zink fördern die Heilung und unterstützen die Haut bei der Regeneration.

 

Wann ist bei Ohrpickeln der Gang zum HNO-Arzt sinnvoll?

Pickel, die tief im Gehörgang liegen sollten immer vom HNO-Arzt und nie selbst behandelt werden. Die tief sitzenden Pickel sind ohne Hilfe vom Experten nicht oder schwer zu erkennen. Außerdem kann die Entzündung durch eine laienhafte Behandlung verschlimmert werden.

Der HNO-Arzt entfernt den Pickel gründlich und professionell. Er verwendet im Anschluss häufig Salben oder Medikamente mit entzündungshemmender Wirkung. Manchmal müssen Furunkel auch mit einer kleinen Operation geöffnet und beseitigt werden.

Maximilian
Veröffentlicht von
Maximilian ist dermatologischer Forscher und hat es sich zur Aufgabe gemacht Betroffenen zu helfen. Früher litt Max selbst unter Akne, mittlerweile verhilft er tausenden Lesern zu einer besseren Haut.

Pickel auf der Zunge – Ursachen & Behandlung

Pickel auf der Zunge oder Pickel unter der Zunge können störend und schmerzhaft sein! Hier erfährst du die Ursache und welche einfachen Mittel dagegen helfen.

Pickel am Haaransatz und Nacken. Das hilft!

Du hast einen Pickel am Haaransatz im Nacken oder generell am Nacken? Hier findest du die Ursachen und wie du diese Pickel am Nacken wieder loswerden kannst.

Shampoo gegen Pickel auf der Kopfhaut

Dieses Shampoo gegen Pickel auf der Kopfhaut soll schnell und effektiv gegen Pickel auf dem Kopf helfen. Vorher sollte man die Ursachen für die Pickel kennen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.