Dicker Pickel am Po unter der Haut

Wie du Pickel am Po dauerhaft loswirst

Tief. Fest. Schmerzvoll. Genauso fühlt sich ein dicker Pickel am Po unter der Haut an. Falls du je diese Erfahrung gemacht hast, fühlst du die drei Worte. Darüber hinaus begleitet dich eine selbstzerstörerische Emotion.

Sie nennt sich Schamgefühl: Dabei ist das paradox. Schließlich kannst du fast nichts dafür, dass du Pickel am Po hast. Selbstverständlich musst du sie nicht tatenlos hinnehmen. Wir klären dich über Ursachen auf. Denn mit den effektiven Maßnahmen kannst du die Pickel am Po loswerden.

 

Warum Pickel am Po entstehen

Ein einziger Pickel am Po tut weh. Du spürst ihn insbesondere, wenn du sitzt. Die Entstehungsursachen sind so individuell wie du. Dennoch existieren Lebens- sowie Kleidungsweisen, welche die Ansiedlung von Pickeln am Po begünstigen.

Ein dicker Pickel am Po unter der Haut kann durch falsche Kleidung entstehen. Enge Textilien sind ein Auslöser. Das trifft vor allem auf luftundurchlässige und synthetische Kleidung zu. Sie reiben an deinem Allerwertesten und reizen die empfindliche Haut. In Kombination mit gestautem Schweiß bilden sich Unreinheiten.

Unnatürliche Stoffe, welche deine Haut nicht atmen lassen, verursachen Reizungen. Feuchtigkeit und Wärme fungieren zudem als idealer Nährboden für Bakterien. Sie breiten sich dadurch leichter und schneller aus. Deine Talgdrüsen entzünden sich in einem rasanten Tempo.

Falsche Hautpflege verursacht ebenso Unreinheiten am Po. Da wir heutzutage überwiegend sitzen, kann sich eine ungeeignete Alltagspflege fatal auf die sensible Haut auswirken. Deshalb benötigt dieser Hautbereich neben einem milden Duschgel ein sanftes Peeling. Du musst abgestorbene Hautschüppchen entfernen. Erst danach kannst du eine milde Feuchtigkeitspflege nutzen. Generell solltest du darauf achten, dass die Talgdrüsen nicht verstopfen. Ansonsten fließt der Talg nicht ab. Die Poren verstopfen. Daraus resultiert ein dicker Pickel am Po unter der Haut.

Ungesunde Ernährung führt nicht nur zu Unreinheiten im Gesicht, sondern fördert auch die Entstehung von Pickeln am Po. Weißt du, weshalb Entzündungen am Gesäß entstehen? Weil deine Entgiftungsorgane auf diese Weise die Toxine nach außen befördern. Wenn du täglich Limonaden trinkst, Pommes, Fastfood und Fertiggerichte isst, weiß dein Körper sich nicht anders zu helfen.

Er bestraft dich mit Pickeln – im Gesicht, am Rücken und am Po. Denn irgendwie müssen die Gifte raus. Verdauung, Leber und Niere allein kommen dieser Aufgabe offensichtlich nicht nach. Deshalb hilft die Haut mit, indem sie die Giftstoffe aus deinem Organismus nach außen transportiert.

Hormone spielen auch bei Unreinheiten am Po eine Rolle. Falls das auf dich zutrifft, kannst du mit der richtigen Pflege wenig Abhilfe schaffen. Natürliche Textilien helfen in diesem Fall auch nicht weiter. Weshalb? Weil die Hormonregulation im Inneren deines Körpers abläuft. Deshalb musst du das Hormonproblem in Angriff nehmen.

Generell sind trockene und fettige Haut gleichermaßen eine gute Grundlage für Pickel am Po. Auf trockene Haut trifft das Problem zu, weil sie selten gut durchblutet ist. Dadurch erneuert sie sich nicht im Vier-Wochen-Rhythmus. Stattdessen schuppt deine Haut am Po. Die Poren verstopfen und es bilden sich Pickel oder Abszesse.

Buttne ist ein Synonym für Akne am Po. Dabei stammt der Begriff “But” aus dem Englischen. Po ist die deutsche Übersetzung. Falls deine Po-Haut fettig ist, neigt sie ebenso zu einer schlechten Durchblutung. In diesem Fall leidet sie unter einem mangelnden Erneuerungsprozess. Demzufolge fließt der Talg nicht richtig ab. Deine Poren verstopfen und das Resultat nennt sich Buttne.

 

Effektive und einfache Maßnahmen gegen Pickel am Po

Bevor du versuchst herauszufinden, welche Art der Hautirritation dich plagt, solltest du besser deinen Haus- oder Hautarzt um Rat fragen. Sie sind Experten und erkennen meistens auf den ersten Blick, worin die Ursachen deiner Pickel am Po liegen. Akne, Abszess, Pickel oder Pustel?

Einen wichtigen Rat können wir dir mitgeben: Bitte drücke nicht an den Unreinheiten herum. Erstens tut das weh. Zweitens verbleibt die Entzündung dadurch wesentlich länger auf deinem Allerwertesten. Drittens spielt der Entzündungsgrad für die Behandlung eine wichtige Rolle. Lass das einen Experten machen.

Du kannst dennoch zu sanften, effektiven und alternativen Maßnahmen greifen, um das Problem zu lösen. Falls jedoch deine Unreinheiten am Po ein Dauerbrenner sind, solltest du dich nicht davor scheuen, die Pickel einem Experten zu zeigen.

 

Kamille kämpft sanft gegen Pickel am Po

Gegen Entzündungen am Po wirkt Kamille. Die Heilpflanze beruhigt deine gereizte Haut und fördert die Wundheilung. Im Reformhaus kannst du eine natürliche Kamillensalbe kaufen. Damit cremst du deinen Po sanft ein.

Alternativ kannst du auch einen Tee aus Kamillenblüten zubereiten. Mit einem sauberen Waschlappen trägst du die Flüssigkeit auf deinen Allerwertesten auf und lässt sie einziehen. Unser Tipp: In diesem Fall kannst du mehr Kamillenblüten nutzen, weil du den Tee nicht trinkst. Bei Therapiemaßnahmen ist eine höhere Dosis erlaubt.

 

Kokosöl wirkt gegen Pickel am Po

Kokosöl gegen Pickel am Po

Eins vorweg: Kokosöl eignet sich als Maßnahme gegen Pickel am Po für den normalen Hauttyp. Sofern dein größtes Sinnesorgan in die Kategorie “sensibel” fällt, solltest du von dieser Methode die Finger lassen.

Falls du zu den normalen Hauttypen gehörst, kannst du abends, ehe du dich schlafen legst, deinen Po mit Kokosöl einölen. Wundere dich nicht darüber, dass deine Haut das Öl nur langsam absorbiert.

Achte beim Kauf auf ein hochwertiges Produkt. Entscheide dich – dir zuliebe – für ein pestizidfreies Bio Kokosöl. Dieses schont deine Gesundheit, die Umwelt und beutet keine Menschen aus. Bio Öle bestechen zudem mit einer effektiven Wirkung. Sie wirken antibakteriell und entzündungshemmend.

 

Zink heilt Pickel am Po von innen und außen

Unreinheiten sind auch ein Indiz für einen Zinkmangel. Allerdings solltest du nicht auf eigene Faust Zinktabletten einnehmen oder deine Pickel am Po mit einer Zinksalbe einreiben.

Um Zink als Heilmittel zu nutzen, solltest du dich auf deinen Hausarzt verlassen. Er kann anhand deines Blutbilds erkennen, ob tatsächlich ein Zinkmangel vorliegt. Demzufolge weiß er sicher, ob Zink deine Pickel am Po weg machen kann.

 

Teebaumöl und Eiswürfel sind natürliche Anti-Pickel-Mittel

Der Pickel am Po entzündet sich immer wieder.

Autsch. Das tut weh. Teebaumöl schafft Abhilfe. Es wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Außerdem ist es ein altbewährtes Heilmittel gegen Pickel. Denn es dringt über die Poren tief in deine Haut ein. Ein Eiswürfel hingegen lindert die Schwellung.

Dank der Kälte ziehen sich die Poren zusammen. Allerdings kann es sich bei einem Pickel am Po, der sich immer wieder entzündet, um ein gesundheitliches Problem, das sich in deinem Inneren abspielt, handeln. Der hartnäckige Pickel am Po fungiert somit als Hinweis. Deshalb solltest du einen Arzt, Dermatologen oder Heilpraktiker aufsuchen.

 

Wie du ein Abszess am Po verhindern kannst

Mit der passenden Unterwäsche kannst du ein Abszess am Po verhindern. Locker, leicht und luftig. Nein, das ist kein Werbespot für einen Schokoriegel, sondern unser Tipp für dich. Wähle deine Unterwäsche nach diesem Prinzip. Wenn deine Unterhosen locker sitzen, profitiert deine Haut von einer besseren Durchblutung. Dasselbe gilt natürlich für Hosen, Leggings, Kleider und Röcke.

Tausche in deinen vier Wänden enganliegende Kleidung gegen weite, bequeme Hosen. Als Frau solltest du insbesondere im Sommer einen luftigen Rock oder ein figur-umspielendes Kleid wählen. Dein Po wird dir dafür dankbar sein. Klar sind Shorts und Hotpants sexy. Ab und zu kannst du sie auch anziehen.

Allerdings sollte das die Ausnahme und nicht die Regel sein – deinem Po zuliebe. Wasche deine Sport- und Badekleidung regelmäßig, um der Entstehung von Pickeln am Po vorzubeugen. Bevorzuge natürliche Stoffe wie Baumwolle, Leinen und Seide.

Mit einer ausgewogenen Ernährung kannst du ebenso der Bildung von Unreinheiten am Po vorbeugen. Gezuckerte Getränke, zu viel Alkohol, Lebensmittel mit Zusatzstoffen und Geschmacksverstärkern sollten nur in Ausnahmefällen auf deinem Tisch landen.

Sofern die Pickel am Po aus einem Hormonungleichgewicht resultieren, benötigst du den Rat eines Arztes, Gesundheitsberaters oder Heilpraktikers.

 

Pickel am Po schnell entfernen – unser Geheimtipp

Es gibt eine Möglichkeit, wie du Pickel am Po schnell entfernen kannst. Diese Methode ist eine Behandlungsform von außen. Zugsalbe. So lautet der Name unseres Geheimtipps.

Diese Salben enthalten den Wirkstoff Ammoniumbituminosulfonat. Im Kampf gegen Entzündungen wirkt die Substanz schnell und effektiv. Zugsalben befördern selbst tiefsitzende Pickel unter der Haut nach oben.

Anschließend bekämpfen sie auf der Hautoberfläche die schmerzhafte Entzündung. Insbesondere bei schmerzvollen Abszessen können Zugsalben als wahre Helden dienen. Das nachfolgende Produkt kann Pickel am Po schnell entfernen.

Nr. 1
Zugsalbe effect 50%, 15 g Salbe
28 Bewertungen
Zugsalbe effect 50%, 15 g Salbe*
von Infectopharm Arzneimittel und Consilium GmbH
  • Wirkstoff: Ammoniumbituminosulfonat
  • bei entzündlichen Hautkrankheiten
  • apothekenpflichtig
  • PZN: -11517539
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker
Preis: € 14,68 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2022 um 08:37 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Kolloidales Silber kann ebenso Abhilfe schaffen. Es wirkt stark und ist dennoch sanft zu deiner Haut.

 

Pille gegen schlechte Haut

Gibt es eine Pille gegen schlechte Haut? Kann eine Pille gegen hormonelle Akne überhaupt helfen? Wir geben einen Überblick, welche Pille für reine Haut hilft.