Schwarzkümmelöl gegen Akne

Schwarzkümmelöl: ein wahrer Schatz für Problemhaut

Gewonnen aus der ersten Kaltpressung von Schwarzkümmel, dem aromatischen Samen der Nigella, wird das Schwarzkümmelöl auch als das schwarze Gold oder das Gold der Ägypter bezeichnet, und das aus gutem Grund: Es soll fast alles behandeln und ist auch der wichtigste Verbündete der Problemhäute!

Das Pflanzenöl der Nigella, das auch gegen Schuppen und Juckreiz der Kopfhaut wirksam ist, enthält viele natürliche Inhaltsstoffe, die Schwarzkümmelöl gegen Akne so wirksam machen.

 

Eigenschaften von Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl stammt aus den reifen Samen der Nigella-Blüte, es wird im Allgemeinen im Nahen Osten und seiner Umgebung angebaut: Ägypten, Türkei, Pakistan. Es besteht aus zahlreichen Wirkstoffen und ist reich an Karotin, das das Gewebe schützt, Mineralsalzen, Vitaminen (E&A) und Spurenelementen (Natrium, Eisen, Kalium, Phosphor, Zink). Es besteht hauptsächlich aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren – oder Omega-6-Fettsäuren – und ist außerdem reich an reinigenden, immunstimulierenden, heilenden und antioxidativen Wirkstoffen, was Schwarzkümmelöl bei Akne und anderen Hautproblemen sehr nützlich macht.

Beruhigend, entzündungshemmend, antioxidativ und heilend ist es der Verbündete von empfindlicher Haut und fettiger Haut. Wie Jojobaöl reguliert es wirksam fettige Kopfhaut und beugt Haarbruch und Haarausfall vor.

Im Gegensatz zu den meisten Pflanzenölen ist Schwarzkümmelöl eines der wenigen Pflanzenöle, die von Natur aus ätherisches Öl enthalten.

Es ist daher besonders aktiv gegen Schuppen und Ekzeme und kann direkt auf der Haut und oral angewendet werden.

Entzündungshemmend, antiseptisch, antimykotisch, natürliches Antibiotikum und antiallergisch – Schwarzkümmelöl hat für die Problemhaut tatsächlich eine Menge zu bieten.

Heilend, nährend und reinigend, verwandelt es Hautprobleme schnell in schlechte Erinnerungen.

Es ist für trockene, geschädigte und reife Haut geeignet und kann täglich angewendet werden, vorzugsweise mindestens 50 % in einem neutralen Pflanzenöl verdünnt.

Für fettige Haut besitzt Schwarzkümmelöl einige unbestreitbare Vorteile: Es ist immunstimulierend, entzündungshemmend, antioxidativ und heilend und hat alle Eigenschaften, um Akne und überschüssigen Talg loszuwerden. Als Bonus wird es Dir helfen, Narben und Aknespuren zu entfernen.

 

Vorsichtsmaßnahmen für den Gebrauch

Sei jedoch vorsichtig. Wegen seines Gehalts an ätherischen Ölen wird die Anwendung bei schwangeren und stillenden Frauen sowie von Kindern unter 6 Jahren dringend abgeraten.

Vermeide auch die Anwendung auf Schleimhäuten sowie um oder auf den Augen.

Für die Anwendung auf empfindlicher Haut sollte das Öl auf 25 %-Anteil in Jojobaöl oder Calendula-Mazerat verdünnt werden. Dies wird Reizungen und sogar das Auftreten einer gewissen Rötung verhindern.

Natürlich kannst Du es auch direkt verwenden.

Zur Hautpflege: 3 bis 6 Tropfen Öl morgens und abends auf das ganze Gesicht auftragen.

Beim Abschminken: ein paar Tropfen auf den Finger oder einen Wattebausch, und massiere dann Deine normale, Mischhaut oder fettige Haut sanft damit ein. Entferne anschließend das überschüssige Öl mit einer hautfreundlichen Seife.

Tipp: Mische Schwarzkümmelöl und biologisches mizellares Wasser auf einem Waschhandschuh. Dies ist die perfekte Lösung zum Abschminken und kein anschließendes Spülen ist nötig!

Schwarzküemmelöl Akne Erfahrung

 

Aknebehandlung mit Schwarzkümmelöl

So einfach kannst Du Dein eigenes Anti-Akne-Gesichtsserum selber machen.

Für 50 ml fertige Lösung brauchst Du:

  • 30 ml Jojobaöl: sebumregulierend
  • 15 ml Schwarzkümmelöl
  • 5 ml Aloe-Vera-Gel: beruhigend und feuchtigkeitsspendend
  • 10 Tropfen Propolis-Extrakt: Heilung

Vor jedem Gebrauch solltest Du die Flasche gut schütteln. An einem kühlen Ort lässt sich das fertige Gesichtsserum für maximal 6 Monate lagern.

Trage morgens und abends 3 bis 4 Tropfen dieses Serums anstelle Deiner üblichen Creme auf. Vermeide dabei den Bereich der Augenkontur und massiere es dann mindestens 1 Minute lang sanft ein.

Wende diese Behandlung für einen Monat lang an. Mache dann eine Woche Pause, bevor Du die Behandlung für einen weiteren Monat fortsetzt. Wiederhole den Vorgang, bis eine Behandlungsdauer von insgesamt 3 Monaten erreicht ist.

 

Pflegeöl für Problemhaut

Um Akne, Psoriasis oder allergische Ekzeme zu bekämpfen, mischst Du:

Auch dieses Serum lässt sich an einem kühlen, trockenen, lichtgeschützten Ort bis zu 6 Monate lagern.

Trage dieses Hautpflegeöl während Deiner morgendlichen und abendlichen Pflege für drei bis vier Wochen lang auf saubere, trockene Haut auf.

Nimm dazu drei Tropfen der Mischung und massiere die zu behandelnden Stellen sanft ein, bis sie eindringt. Es ist nicht notwendig und empfohlen, es auf gesunde Haut aufzutragen, da es diese reizen kann. Zum Schluss trägst Du Deine übliche Feuchtigkeitscreme oder Nachtcreme auf.

Als Alternative zum Selbermachen kannst Du auch ein fertiges Produkt mit Schwarzkümmelöl bei Akne kaufen. Hierfür empfehlen wir Dir das mykima Schwarzkümmelöl Balsam. Dieses ist hervorragend für die tägliche Pflege und hält, was es verspricht. Die positiven Kundenbewertungen sprechen für sich.

Zuletzt aktualisiert am 27. September 2020 um 21:22 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Wie wähle ich das richtige Schwarzkümmelöl gegen Akne aus?

Wähle vorzugsweise ein natives Schwarzkümmelöl extra, 100 % biologisch! Stelle sicher, dass es kalt gepresst und aus Nigella Sativa hergestellt wird. Dies ist die einzige Sorte, die therapeutische Eigenschaften hat.

Tipp: Wähle ein Ecocert-zertifiziertes Öl, das bescheinigt, dass das Produkt natürlich und rein ist.

 

Wie Schwarzkümmelöl aufbewahren?

Um seine Vorzüge zu erhalten, solltest Du das Öl vor Hitze und Sonnenlicht geschützt aufbewahren: am besten im Kühlschrank oder an einem anderen Ort bei einer Temperatur zwischen 7 und 12 °C.

Auch nach einem Jahr kannst Du das Öl noch verwenden, solange die Flasche nicht geöffnet wurde, ansonsten kannst Du es sechs Monate lang verwenden. Danach kann es oxidieren und somit all seine Vorteile verlieren.

Abschließend ein Hinweis: Die Verwendung von ätherischen Ölen muss mit Wachsamkeit erfolgen. Informiere Dich gut über die Gefahren und Warnungen jedes verwendeten ätherischen Öls, bevor Du es verwendest!

 

Fazit – Schwarzkümmelöl bei Akne

Schwarzkümmelöl gegen Akne ist eine natürliche und vor allem wirksame Alternative zu chemischen Produkten. Innerhalb weniger Wochen wird sich Deine Haut deutlich verbessern. Auch bereits vorhandene Aknespuren lassen sich damit erfolgreich behandeln.