Pickel unter der Haut und die psychologischen Folgen

Hast du auch schon Mal einen Pickel unter der Haut gehabt. Einen den man oberflächlich gar nicht wirklich sieht? Und du weißt aber ganz genau, dass dieser Pickel riesig ist und du kannst das mit deinen Fingern auch spüren? Bei mir waren diese Pickel oft am Hals.

Hast du gewusst, dass besonders diese unscheinbaren aber großen Pickel unter der Haut durch psychologische Faktoren hervorgerufen werden? Wie die meisten Leute, so habe ich auch jahrelang meine Pickel bekämpft mit sämtlichen Mitteln gegen Akne und Pickel. Ich habe jeden Tag bestimmt eine Stunde damit verbracht alle Pickel auszudrücken und zu überdecken, sei es mit Make-up, Pullovern oder Schals.

Und trotzdem wurde ich damals in der Schule immer gehänselt und wurde von den anderen Klassenkameraden niedergemacht. Besonders in der heutigen Gesellschaft, in der scheinbar jeder Mensch im TV eine makellose Haut besitzt, stehen wir normal sterbliche ja unter extrem hohen Druck.

Doch es konnte bei mir auch nicht besser werden. Ich habe zwar alles gegen meine Pickel gemacht, doch der Stress, den ich dadurch hatte, hat sich mit der Zeit immer schlimmer entwickelt. Die schlimmsten Pickel unter der Haut habe ich genau deswegen bekommen. Was ich damals nicht wusste: Durch den Stress entstehen nämlich die meisten Pickel.

Pickel unter der Haut & Pickel am Hals

Auch die Autorin des Buches „Nie wieder Pickel“ Anna Mauch litt unter den Hänseleien der Anderen. Sie traute sich nicht mehr auf Partys und dachte, dass jeder Mensch, der mit ihr redet, nur auf ihre Pickel schaut. Ganz besonders ihre Pickel am Hals machten ihr zu schaffen. Sie versuchte Solarium gegen Pickel, denn sie wollte ihre Pickel schnell weg haben, doch ein langfristiger Erfolg war für sie dadurch auch nicht zu erreichen. Sie war wie ich, verzweifelt und deprimiert.

Durch das ständige und falsche Ausdrücken der Pickel hatte ich sogar schon einige Narben bekommen. Denn auch das Antibiotika, dass mir mein Hausarzt verschrieb, half mir in meiner Situation irgendwie nicht weiter. Durch das Ausquetschen rutschten die Pickel unter die Haut.

Zum Glück traf ich am Tiefpunkt meines Zustandes auf die Berichte von Anna Mauch. Ich wusste bereits, dass sie genau das selber durchgemacht hat wie ich, doch ich wusste nicht, dass sie ein Rezept für sich gefunden hat. Anstatt wie eine Bekloppte gegen die Pickel anzukämpfen, forschte sie nach den Ursachen der Pickel und Akne und interviewte sämtliche Ärzte. Sie wurde eine Expertin auf dem Gebiet der Pickel, Akne, Mitesser, Unreinheiten, Pickel unter der Haut usw. Sie wusste irgendwann sogar mehr als alle Haut-Experten zusammen. Ja, sie wusste alles über die Mittel gegen Akne. Jeden kleinen Trick, wie Teebaumöl gegen Pickel, kannte sie. Eines Tages machte sie dann die Entdeckung, die ihr und letztendlich mein Leben veränderte (und ich hoffe auch euers).

Denn mit ihrer Haut sei alles in Ordnung sagte ein Heilpraktiker zu ihr, denn die Pickel seien ein Ausdruck eines krankhaften Prozesses, der in ihrem Organismus stattfinde. Die Pickel sind das Symptom und nicht die eigentliche Krankheit.

Um diesen Leitspruch zu verstehen und zu verinnerlichen brauch man erst mal eine Weile. Man muss sein ganzes Verhalten umstellen und seinen Lebensstil ändern. Doch nicht nur diesen einfachen Tipp beschreibt Anna Mauch in ihrem Buch „Nie wieder Pickel“, sondern sie hat noch viele weitere andere Tipps und Tricks gegen Pickel auf Lager, die Sie in ihrem Buch ausführlich beschreibt. Mit ihrem Buch kannst du deine Pickel schnell loswerden und dauerhaft deine Pickel und Akne besiegen.

Pickel unter der Haut und die psychologischen Folgen: 1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,61 von 5 Punkten, basierend auf 28 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.